Così fan tutte

Dramma giocoso in zwei Akten

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto nach Lorenzo da Ponte
Mit deutschen Rezitativen
Regie: Beka Savić
Arrangement: Vladimir Beleaev

 

PREMIERE 23. August 2018

im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg

Eine Produktion von „Projekt Kammeroper in München e.V.“

 

„(…) Von der Musik ist, glaub ich, alles gesagt, dass sie von
Mozart ist. (…)“
Dies schrieb ein Wiener Rezensent im Jahr 1790, dem Uraufführungsjahr dieser Oper. Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen…

So machen es alle – wir machen es anders! Das alleine reicht nicht aus, um eines der größten Meisterwerke der Opernliteratur auf die Bühne zu bringen. Die Kammeroper München wagt sich in diesem Sommer mit “Così fan tutte” an Mozarts Abschied von der opera buffa. In einer schnellen und frischen Inszenierung – wie immer in einer eigenen Fassung – erlebt der Zuschauer freche Anträge, schmeichlerische Liebesschwüre und vorgetäuschte Suizidversuche.

Ein geniales Stück für eine Kammerbühne, in dem der Zuschauer unmittelbar am Geschehen sitzt und so hautnah miterlebt, wie sich das Psychologische in Gestik und Mimik der Darsteller ausdrückt. Abgründiges hinter der Fassade einer nur scheinbar frivolen Verwechslungskomödie wird so federleicht und durchdringend sichtbar.

TICKETS KAUFEN

INHALT

Spieldauer ca. 2 Stunden 45 Minuten

Zwei Schwestern und deren Liebhaber werden von einem selbsternannten Philosophen in Sachen Liebe kunstgerecht aufgeklärt, indem er die jungen Paare mithilfe einer abgebrühten Haushälterin gekonnt durch die Welt der Empfindungen, Leidenschaft, Untreue und List führt. Belehrt durch dieses Experiment bleibt das Ende trotzdem offen…

Produktion

MUSIKALISCHE LEITUNG Nabil Shehata
REGIE Beka Savić
BÜHNE Céline Demars
KOSTÜME Uschi Haug
MASKE Gissou Milani
LICHT Wolfgang Förster
KORREPETITION Andreas Partilla
REGIEASSISTENZ Anna-Lu Rausch
REQUISITE George Martin
PRODUKTIONSLEITUNG Vadim Mirovsky

Sänger

FIORDILIGI Anna Malesza /
Kathrin Zukowski
DORABELLA Natalya Boeva /
Irena Weber
GUGLIELMO Jeong Daegyun
FERRANDO Bryan Lopez Gonzalez /
David Jagodic
DESPINA Polly Ott /
Theodora Raftis
DON ALFONSO Frederik Tucker

Musiker

FLÖTE Christiane Steffens
KLARINETTE Christophe Gördes
FAGOTT Ruth Gimpel
VIOLINEN Senta Kraemer
N.N.
VIOLA N.N.
VIOLONCELLO Thomas Wollenweber
KONTRABASS Ronald Schweppe
AKKORDEON Alexander Kuralionok
GITARRE Pedro Agujar / Silvia Brenner

Weitere aktuelle Produktionen

Alle Produktionen finden Sie hier >>