Figaros Hochzeit (W.A. Mozart)

FIGAROS HOCHZEIT

Opera Buffa in vier Akten in deutscher Sprache

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Fassung & Arrangement: Alexander Krampe
Regie: Maximilian Berling
Musikalische Leitung: Johanna Soller

Solist*innen und Orchester der Kammeroper München

PREMIERE 25. AUGUST 2022

im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg, München
Weitere Vorstellungen bis 18. SEPTEMBER 2022

Eine Produktion von „Projekt Kammeroper in München e.V.“

Die nächsten Termine

Donnerstag, 25. August 2022 | 19:30 Uhr
Figaros Hochzeit (W.A. Mozart) – PREMIERE
Schloss Nymphenburg
Samstag, 27. August 2022 | 19:30 Uhr
Figaros Hochzeit (W.A. Mozart)
Schloss Nymphenburg
Sonntag, 28. August 2022 | 18:00 Uhr
Figaros Hochzeit (W.A. Mozart)
Schloss Nymphenburg
Mittwoch, 31. August 2022 | 19:30 Uhr
Figaros Hochzeit (W.A. Mozart)
Schloss Nymphenburg

INSZENIERUNG

Die Kammeroper München wagt sich im Sommer 2022 wiederholt an eine der drei großen Da Ponte-Opern von Mozart: „Le Nozze di Figaro“. Sie wird gerne als die brillanteste des gesamten Repertoires beschrieben. Politisch wollte Mozart nie sein, deutet es hier nur an in dem Konflikt zwischen Adel und Volk. Vielmehr war er an den Seelentiefen seiner Protagonisten interessiert, die er musikalisch vollendet ausleuchtet. Die Handlung ist humorvoll und bleibt in allen 4 Akten überraschend, schafft immer wieder unerwartete Wendungen. Die Kammeroper kürzt die Spieldauer auf ca. 2 Stunden und 15 Minuten und wird mit jungen NachwuchssängerInnen – ausgewählt aus dem Pool aller deutschsprachigen Musikhochschulen – die Rollen besetzen. Eine eigene Fassung aus Bläserquintett, Streichquintett mit Gitarre und Hammerklavier wird für das Orchester der Kammeroper
arrangiert, um die jungen Stimmen besonders zu unterstützen und ebenfalls für Durchsichtigkeit zu sorgen. Durch das Hammerklavier wird das Orchester perkussiv verstärkt und gleichzeitig auch das Klangvolumen der Streicher erhöht. Um eine durchgehende Textverständlichkeit zu erreichen, wird eine eigene deutsche Übersetzung verwendet. Dabei werden die gekürzten Rezitative von einer in Szene gesetzten Gitarre begleitet.

INHALT

Spieldauer ca. 2 Stunden 40 Minuten (inklusive Pause)

Es ist der Tag der Hochzeit von Figaro und Susanna, an dem das Geschehen sich zuspitzt. Denn schon lange hat
der Graf, reich, mächtig und auch in Liebesdingen erfolgsverwöhnt, ein Auge auf Susanna geworfen: Noch vor
ihrer Eheschließung mit Figaro soll Susanna ihn erhören. Doch seine Rechnung ist vorschnell gemacht. Zu listig
agieren der temperamentvolle Figaro und die nicht nur hübsche, sondern auch bestechend kluge Susanna.
Letztendlich schlagen sich alle auf die Seite des sympathischen Paares, selbst die vom Grafen vernachlässigte
und gedemütigte Gräfin, die sich die Zärtlichkeit ihres Mannes sehnlichst zurückwünscht. Und auch der Zufall,
ohne den keine Komödie überleben kann, erteilt dem Grafen die finale Lehre, dass es im Leben kein Naturrecht auf
eingebildete Ansprüche gibt.

Die Kammeroper München präsentiert diese erotische Opernkomödie über das menschliche Scheitern mit der
vollkommenen Musik von W. A. Mozart in einer rasanten zweistündigen Fassung und in deutscher Sprache.
Unserem Publikum wird also alles offenbar…

PRESSE

Hier finden Sie erste Vorberichte und Rezensionen, sobald diese veröffentlich werden.

PRODUKTION

MUSIKALISCHE LEITUNG Johanna Soller
REGIE Maximilian Berling
BÜHNE Stephanie Zimmer
KOSTÜME Uschi Haug
MASKE Katherina Ivkina
LICHT Wolfgang Förster
REGIEASSISTENZ Christina Cuna
PRODUKTIONSLEITUNG Vadim Mirovsky
PRODUKTIONSASSISTENZ Johannes Mitterhuber

SÄNGER*INNEN

FIGARO Linus Mödl /
Jakob Schad
SUSANNA Elisabeth Freyhoff /
Marie Maidowsky
GRAF Gerrit Illenberger /
Jonas Müller
GRÄFIN Laura Albert /
Johanna Beier
CHERUBINO Liselotte Fink /
Tabea Mitterbauer
MARCELLINA Nina Schumertl
BARBARINA Veronika Seghers
BARTOLO Gabriel Klitzing
BASILIO Robin Neck

MUSIKER*INNEN

FLÖTE Christiane Steffens
OBOE Tamar Inbar
KLARINETTE Christophe Gördes
FAGOTT Ruth Gimpel
HORN Johannes Bernhard
VIOLINEN Louis Vandory
Amy Park / Fabian Jüngling
VIOLA Franziska Schrodi / Yushan Li
VIOLONCELLO Thomas Wollenweber
KONTRABASS Florian Schäfer
GITARRE Pedro Rogerio Aguiar
HAMMERKLAVIER Johanna Soller

Weitere aktuelle Produktionen

Charleys Tante Operette

Alle Produktionen finden Sie hier >>