Franz Schubert

Schubert – An die Musik!

Neubearbeitung für Kammerensemble und Texte
von Alexander Krampe

Artur Garbas (Bariton)
Robert Dölle (Rezitation)

Orchester der Kammeroper München

Eine Produktion von „Projekt Kammeroper in München e.V.“

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Samstag, 28. November 2020 | 16:00 Uhr
Schubert – An die Musik!
Allerheiligen-Hofkirche

VORVERKAUF beginnt am 15.10.2020

Aus technischen Gründen beginnt der Vorverkauf am 25.10.2020

Samstag, 28. November 2020 | 19:00 Uhr
Schubert – An die Musik!
Allerheiligen-Hofkirche

VORVERKAUF beginnt am 15.10.2020

Aus technischen Gründen beginnt der Vorverkauf am 25.10.2020

Orchester

FLÖTEChristiane Steffens
KLARINETTEChristophe Gördes
FAGOTTRuth Gimpel
VIOLINENAnton Roters
Amy Park
VIOLAFranziska Schrodi
VIOLONCELLOThomas Wollenweber
KONTRABASSRonald Schweppe
AKKORDEONAlexander Kuralionok
GITARREPedro Aguiar

Kein anderer der großen Komponisten der Musikgeschichte wurde im Verlauf seines Nachlebens so zahlreich mit Klischees beladen wie Franz Schubert. Ihm blieben nur nur 16 Jahre, um ein Lebenswerk von rund eintausend Kompositionen zu hinterlassen. Spekulationen über sein scheinbar turbulentes Leben reichen bis in die heutige Zeit.

„Die Kammeroper München hat aus diesem ungeheuren Œuvre einen Querschnitt von Liedern und sinfonischer Musik ausgewählt und diese farbig und elegant für ihr Orchester instrumentiert“ (SZ, Dezember 2012). Dabei dürfen die berühmten „Schlager“ wie Erlkönig, Ständchen, Seligkeit und An die Musik natürlich nicht fehlen.

Dass Schubert durchaus fröhlich und heiter komponieren konnte, zeigen seine Tänze, Märsche und die Ouvertüre im italienischen Stil. Lassen Sie sich überraschen!

Weitere aktuelle Produktionen