LA CENERENTOLA

La Cenerentola

Komische Oper in zwei Akten

Musik von Gioacchino Rossini
Libretto von Jacobo Ferretti
Übersetzung von Dominik Wilgenbus

PREMIERE am 23. August 2012

im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg

 

Es war einmal…

… alles ganz anders! Nämlich in Gioacchino Rossinis Oper „La Cenerentola“.

Dort heißt das Aschenputtel Angelina und singt sich ihr eigenes Märchen als Lied vor.

Tauben, Kürbisse und gläserne Pantoffel gibt es nicht, aber dafür gleich zwei Prinzen: einen echten und einen falschen. Die gute Fee erscheint in Gestalt eines verliebten Hauslehrers, und knapp vor dem Happy End ist Aschenputtel tot – für einen kurzen Moment!

Mit „La Cenerentola“ hat Rossini seine brillanteste Komödie und zugleich seine schönste Liebesgeschichte geschrieben, außerdem eines der anspruchsvollsten Werke des Belcanto überhaupt.

Rezension

REZENSION: „Rossini als amüsantes Großereignis im Kleinen“ von Adrian Prechtel, AZ am 24.08.2012

MEHR

REZENSION: „ein triumphaler Erfolg“ von Corinna Klimek, Mucbook am 27.08.2012

MEHR

Produktion

MUSIKALISCHE LEITUNGNabil Shehata
REGIEDominik Wilgenbus
BÜHNEUdo Vollmer
KOSTÜMEKatja Melle
MASKETatjana Bösch
LICHTWolfgang Förster
REGIEASSISTENZFranziska Reng
MUSIKALISCHE ASSISTENZThomas Guggeis
REQUISITEGeorge Martin
CHOREOGRAFIEBettina Fritsche
TECHNIKMoritz Schiebler

Sänger

ANGELINAIrina Nikolskaya
DON RAMIROMaximilian Kiener
DANDINIDaniel Foki
DON MAGNIFICOErik Ginzburg
ALIDOROGregor Einspieler
TISBEThomas Lichtenecker
CLORINDEKathatina Preuss
CHORWilko Döring
Burkhard Kosche
Andreas Schierlinger-Langeheinecke

Musiker

FLÖTEChristiane Steffens
KLARINETTEChristophe Gördes
OBOEMaria Pichler
Amandine Riou
Claire Sirjacobs
HORNCarlos Duque
FAGOTTRuth Gimpel
VIOLINENManuel Druminski
Saschka Haberl