La Finta Semplice

LA FINTA SEMPLICE

La finta semplice

Oper in zwei Akten

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Text nach Carlo Goldoni
Neudichtung von Dominik Wilgenbus
Arrangement von Alexander Krampe

PREMIERE am 27. August 2015

im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg

Eine Produktion von „Projekt Kammeroper in München e.V.“

„La finta semplice“ ist Wolfgang Amadeus Mozarts erste abendfüllende Oper anno 1768, die ihre Premiere dank hartnäckiger Intrigen nicht, wie geplant, am Wiener Hof erlebte, sondern erst ein Jahr später in Salzburg. Die sichere Charakterisierung von Personen und Situationen bezeugen das musikdramatische Genie des Zwölfjährigen.

INHALT

Spieldauer ca. 2 Stunden 30 Minuten

Eine junge Frau auf der Suche nach Zerstreuung und Abenteuer spielt mit den Gefühlen zweier alter Schwestern und vier junger Liebesleute. Auf riskanten Umwegen stiftet sie zwei Ehen, nicht ohne ihren ganz persönlichen Vorteil aus dem amourösen Treiben zu ziehen.

Die Fassung der Kammeroper München unterstreicht die Nähe des erstaunlichen Werks zur Commedia dell´arte, in deren Tradition sie aus den Junggesellen des Originals alte Jungfern macht. Wenn auch Hauskatze und Pferd sich nur allzu menschlich gebärden, nimmt das Ganze sogar märchenhafte Züge an.

Das Wunderbarste aber bleibt die Musik: Das klingende Abbild der Erwachsenenwelt aus der Perspektive des präpubertären „Wolferls“ ist oft zum Lachen und mitunter zum Erschrecken.

VIDEO

Produktion

MUSIKALISCHE LEITUNGNabil Shehata
REGIEDominik Wilgenbus
BÜHNEPeter Engel
KOSTÜMESandra Münchow
MASKETatjana Bösch
LICHTWolfgang Förster
REGIEASSISTENZFranziska Reng
MUSIKALISCHE ASSISTENZThomas Guggeis
REQUISITEGeorge Martin
PRODUKTIONSLEITUNGVadim Mirovsky